The Pug & Me

The Pug & Me

Dienstag, 2. Juni 2015

Die Smoothie-Oberflächlichkeit

Smoothies (Aussprache zmuzies) sind schon seit langem ein fester Bestandteil meiner Ernährung bzw. meines Kleiderschrankes. #what
Ich bin nämlich so ein richtiges girlie-girl und kaufe Dinge nach dem Aussehen. Scheiß drauf wie sie schmecken. Hauptsache sie passen farblich zu meinem Outfit oder zur Einrichtung. Nach dieser Logik ist der Smoothie auch ein Accessoire (ein Handtasche die man trinken kann, geil).
Da sind Smoothies schon richtig praktisch, weil es die in allen Farben gibt. Die passen zu allem. Deshalb ist auch der Smoothie das „IN-Getränk“ und nicht die Apfelschorle. Die ist nämlich gelb-braun und passt farblich eben nicht zu jeder Klamotte und schon gar nicht zum Interieur.
Ein bisschen schmeckt püriertes Obst in Flaschen ja auch. Aber es ist teuer.
Und weil ich ein girlie-girl bin, das auch manchmal auf Preise achtet, habe ich jetzt meinen eigenen Saftmixer.
Und natürlich habe ich schon etwas damit ausprobiert. Zuhause, in meiner Style-freien-Zone. Ganz aus Versehen hat die Farbe des Ergebnisses dann aber farblich doch zu meinen Sofakissen gepasst.
Ich bin definitiv zu sehr auf die Optik fixiert. #vielzukrass #oberflächlichdesgrauens #fiasko

Hier das Rezept für den Pink-Fluffy-Kissen-Traum:

1 Banane
1 Kiwi
150 gr Erdbeeren
150 gr fettarmer Joghurt
50 gr Himbeeren
Vanillezucker

ach und einfach alles mixen...



1 Kommentar:

  1. Klingt ja echt lecker, vor allem im Sommer ist das sicher ne Wucht :)
    Schon mal frische Vanille aus der Schote benutzt statt Vanillezucker? Ist sicher nochmal ne Steigerung.
    Freu mich auf meinen nächsten zmuzie!

    AntwortenLöschen