The Pug & Me

The Pug & Me

Mittwoch, 6. Mai 2015

Eat your greens

"Hey Sophie. Gut schaust du aus und fett bist du geworden!"
Das ist mein persönlicher Horrorsatz. Diesen Satz finde ich noch schlimmer, als Vollnakosen oder Griffe in der U-Bahn anzufassen.
Wenn kennt das Gefühl nicht: Man kommt aus dem Ausland zurück und hat ein paar Kilos mehr drauf und alle zerreissen sich das Maul über dich und freuen sich, dass dein Arsch in keine Hose mehr passt (inklusive Jogginghose). Oder das Treffen mit einer Freundin, die man wirklich lange nicht mehr gesehen hat und man feststellen muss, dass diese Freundin in absoluter Marathon-Topform ist, während du ein bisschen aus dem Leim gegangen bist und das letzte geöffnete Fenster in deinem Browser Chefkoch ist. Dann, ja dann ist es mal wieder Zeit seinen Hintern hochzubekommen und etwas an seiner Einstellung zu ändern, um ein bisschen so zu werden wie das Marathon-Girl. Mal davon abgesehen, ich werde niemals 42 Kilometer laufen. Ich bin oftmals sogar zu faul in der Natur joggen zu gehen. Ich bin nämlich immer nur auf dem Hinweg motiviert. Deshalb wähle ich lieber das Laufband. Da muss ich nicht zurücklaufen, sondern einfach nur "Stop" drücken.
Weil ich nächste Woche in die Türkei fliege und mein Bikini und ich ziemlich viel Zeit gemeinsam verbringen werden, kann eine gesündere Ernährung bis dorthin nicht schaden.
Im Frühling/Sommer liebe ich es Couscous mit ein paar grünen Salatblättern zu mischen. Das schmeckt einfach so frisch. Einfach nur Olivenöl und Zitronensaft darüber träufeln und fertig.
Dazu habe ich den green smoothie no.2 mit Rucola & Minze + Chlorella von true fruits getrunken.
Sozusagen Salat zum Essen und zum Trinken. Das ist ein ziemlich empfehlenswertes Duo für einen leichten Lunch.


Kommentare:

  1. true fruits in green liebe ich.

    Love Minnja - minnja.de

    AntwortenLöschen
  2. Nice!

    XX

    http://www.floortjeloves.com
    http://www.facebook.com/floortjeloves

    AntwortenLöschen