The Pug & Me

The Pug & Me

Sonntag, 8. März 2015

About Macarons and Cupcakes

Eigentlich mag ich süße Sachen gar nicht so sehr. Hätte ich die Wahl zwischen Kuchen und dem Butterbrot, würde ich immer das Brot wählen. Aber es gibt da zwei Dinge, für die lasse ich alles stehen und liegen. Das Beste auf der Welt sind Macarons. Die sind so was von Marie Antoinette.
Das erste Mal habe ich sie vor zwei Jahren in Strassburg gegessen und seitdem lässt mich diese Sucht nicht mehr los. Weil ich diese Dinger wirklich in regelmäßigen Abständen zu mir nehmen muss, habe ich mir überall Beschaffungsspots gesucht. Ich weiß wo es welche in Frankfurt gibt, in Stuttgart, in München, Düsseldorf etc. Und ich weiß, dass die Macarons aus Mannheim eindeutig die Leckersten in Deutschland sind. Aber auch nur, weil sie direkt aus Frankreich geliefert werden. Also, falls ihr mal in Mannheim sein solltet (warum auch immer), geht zu engelhorn. Macarons sind nicht billig, aber ein kleines Beispiel erklärt euch wieso. Macarons sind die Fendi-Taschen unter den Feingebäcken. Sie sind schwierig herzustellen und die Zutaten sind nicht ganz billig. Diese Herstellung hat ihren Preis. Im Gegensatz dazu steht der Streuselkuchen. Wenn der Streuselkuchen eine Tasche wäre, dann irgendeine von s.Oliver. Langweilig, relativ günstig, an jeder Ecke zu bekommen und aus keinem allzu extravaganten Material. Mehr muss man zu dem Preis nicht sagen oder? Macarons sind eben etwas besonderes und ich gönne sie mir zu besonderen Anlässen oder einfach mal so. There is always a reason...
Eine ebenfalls leckere Erfindung sind Cupcakes. Sie sind einfach niedlich und im Vergleich zu gewöhnlichen Muffins nicht so trocken. Daran schuld ist die fluffige Creme on top. Man kann sie süß verzieren und die Farben des Toppings je nach Bedarf anpassen. Sie machen einfach was her. Und das nicht nur auf Kindergeburtstagen!







Keine Kommentare:

Kommentar veröffentlichen